• SC West Köln

Vom West ins NLZ: Aaron Vollmer, Jahrgang 2006

Wer in den letzten zwei Jahren Spiele des 2006er Jahrgangs beim West besuchte, der bekam oft viele Tore und Spektakel zu sehen. Dabei fiel vielen schnell ein Spieler ganz besonders auf: Aaron Vollmer, die Nummer 10 der Truppe. Schnell, wendig, trickreich, mit Übersicht und Torgefahr- für jeden Beobachter ist es immer eine Freude gewesen, Aaron beim Fußballspielen zuzusehen.

Erstmals aufgefallen ist er dem West vor ca. 3 Jahren, als Westcoach Björn Kloiber die damalige U10 des ESV Olympia beobachtete. Ihm war schnell klar: Den Jungen brauche ich in meinem Team. Nach einem Jahr weiterer Sichtungen und intensiven Kontakts zu den Eltern schloss sich Aaron zur U11 dann dem West an. Gemeinsam mit 3 weiteren Neuzugängen, unter Anderem Leo Kirnich, mit dem er schon bei Olympia zusammengespielt hatte, prägte Aaron in der folgenden U11 Saison das Bild der Truppe: Technisch hohes Niveau, Qualität im 1 gegen 1, viel Tempo, viele Tore.

Ein erste Duftmarke konnte er bereits im August 2016 setzen, als er kurz nach seinem Wechsel zu uns beim Geißbockcup ein überragendes Turnier spielte. In der Folge entwickelte sich Aaron zum spielerischen Kopf der 2006er und wurde zum Dreh- und Angelpunkt in deren Spiel. Zu Beginn noch etwas zaghaft, konnte Aaron schnell ein gesundes Selbstbewusstsein aufbauen und bald war in ihm, zusätzlich zu seinen fußballerischen Qualitäten, ein unbedingter Siegeswille zu erkennen, der ihn in jedem noch so engen Spiel dazu verleitete, auf Biegen und Brechen die drei Punkte einfahren zu wollen. Dabei hat sich Aaron stets nicht nur durch seine Fähigkeiten mit dem Ball, sondern besonders auch durch seine menschlichen Qualitäten ausgezeichnet: sein Coaching an die Mitspieler, sein Umgang mit dem Trainerteam, seine Bereitschaft, alles für das Team und den Verein zu tun, war absolut vorbildlich. Und so entwickelte sich spätestens zu Beginn des U12 Jahres in den Reihen des West schnell die Ansicht: Wenn der es nicht ins NLZ packt, wer dann?

Nach einigen Probetrainings folgte im März dann die Zusage: Aaron Vollmer wird den Verein in Richtung 1. FC Köln verlassen. Und jeder, der beim West davon hörte, sagte nur: Alles klar, was anderes hätte uns jetzt auch gewundert.

Mit Aaron geht ein Spieler, der beim West bleibenden Eindruck hinterlassen hat- auf, und neben dem Platz. Wir werden uns noch lange erzählen, wie er im Kick- it Camp mal einem Team aus Spielern, die deutlich jünger waren als er, erklärte, wie sie anzulaufen haben, und daraufhin mit der Truppe das campinterne Turnier gewann. Oder wie er in der Lage war, ein ganzes Team zu tragen. Wie er sich gegen drohende Niederlagen stemmte. Und alleine Spiele entscheiden konnte.

Aaron, wir haben viel Spaß an dir gehabt! Du hast es verdient und wir werden deinen Weg aufmerksam verfolgen. Wir wünschen dir alles Gute beim FC, ganz viel Spaß und Erfolg- bleib wie du bist! Wir sind stolz, dass wir dich trainieren durften und freuen uns weiterhin über jeden Besuch von dir.

38 Ansichten