• SC West Köln

West Alumni Teil V - Ismail Harnafi Borussia Mönchengladbach U19

Nachdem wir uns im letzten Artikel (https://www.sc-west-koeln.de/post/westalumni-teil-iv-florian-steltzner) mit einem an der Seitenlinie beschäftigt haben, steht in dieser Ausgabe wieder ein Spieler im Fokus unserer Ehemaligenreihe. Ismail Harnafi spielt in der U19 Bundesligamannschaft von Borussia Mönchengladbach und war von 2015 bis 2016 Teil unserer erfolgreichen U14 Mannschaft. Als unser heutiger stellvertretender Jugendleiter Tino Herrmuth den Jahrgang 2002 übernahm, war er sich schnell bewusst, dass er vor einer interessanten Aufgabe stand: „Lukas Kemperdick und ich haben die Mannschaft frisch übernommen. Wir hatten mehrere Abgänge zu verzeichnen, konnten aber trotzdem auf einen guten Stamm an Jungs zurückgreifen. Die Neuzugänge kamen fast alle von kleineren Vereinen oder wurden von Vereinen wie Fortuna Köln kurz zuvor aussortiert. Trotzdem war uns in der Vorbereitung bewusst, dass wir eine besondere Truppe zusammen hatten. Als dann Ismail im späten Sommer aufgetaucht ist, wussten wir, dass wir das fehlende Puzzlestück gefunden haben.“ Auch Ismail erinnert sich gerne zurück: „Ich war echt nervös und auch nicht so zufrieden mit mir nach dem ersten Training. Im zweiten Training hat es besser geklappt.“ So konnte Ismail sich zwar in die U14 spielen, aufgrund einer Sperre jedoch zunächst nur in Testspielen auf dem Platz stehen. So kam er erst in der letzten Hinrundenpartie gegen VFL Leverkusen zum Einsatz- traf dann aber direkt doppelt beim 2:1 Auswärtssieg. „Die Entwicklung von Ismail war wirklich rasant. Er hat mir schon zu verstehen gegeben, dass er sich entwickeln und an sich arbeiten möchte, um sich für ein Nachwuchsleistungszentrum zu empfehlen. Das Potential war da, doch dass es so schnell gehen würde war uns zu dem Zeitpunkt noch nicht bewusst,“ konstatiert sein damaliger Trainer. Spätestens im Winter konnte sich Ismail schon so präsentieren, dass mehr als nur ein Bundesligaverein auf ihn aufmerksam wurde. Bei Stützpunktmaßnahmen, in der Mittelrheinauswahl und bei einem Bundesligaturnier in Siegen stach Ismail aus einer ohnehin schon sehr guten Mannschaft so hervor, dass es an Angeboten nicht mangelte. „Ich habe mich in dieser Saison auch wegen meiner beiden Trainer Lukas und Tino weiterentwickelt und kann mich bei beiden nur bedanken!“, sagt Ismail heute. Auch seine Trainer erinnern sich gerne zurück. Dabei bleibt nicht nur Ismails fussballerische Qualität in Erinnerung, sondern auch sein Wille Fussballspiele unbedingt gewinnen zu wollen. „Wir hatten eine sehr ehrgeizige Mannschaft und das hat auf Ismail, der zu Anfang noch etwas verspielt war, total abgefärbt. Mir war spätestens nach unserem ersten Mittelrheinligaspiel gegen Wegberg-Beeck bewusst, dass Ismail auch das gesamte Paket an Mentalität mitbringt. Wir mussten das Spiel für die letzten 20 Minuten, aufgrund einer Verletzung, in Unterzahl weiterspielen. Wir führten 3:1, waren aber auch stehend K.O. und ein weiterer Spieler war angeschlagen. Daraufhin gab ich Ismail, eigentlich Stürmer, die Anweisung auf die 6 zu gehen, nur zu verteidigen, den Ball möglichst schnell weiterzuleiten und dann mit abzusichern. Ismail tat dies ohne zu murren. Das Besondere an dieser Situation war, dass Ismail wusste, dass Scouts von Gladbach und dem 1.FC Köln vor Ort sind. Ihm war aber einfach wichtiger zu gewinnen, als seine Fähigkeiten als Stürmer zu zeigen, und dafür gab er alles.“ Obwohl der ganz große Wurf Mittelrheinmeister zu werden nicht gelang, da Fortuna Köln im Wiederholungsspiel des Finals um die Verbandsmeisterschaft zu stark war, denkt auch Ismail nur positiv an seine Zeit beim SC West zurück: „Es war eine sehr schöne Zeit beim SC West, da wir eine geile Mannschaft hatten. Ich bin froh den Schritt zum SC West gemacht zu haben, da ich als Spieler sehr viel gelernt habe, mich bis heute noch alle unterstützen und ich mit vielen Leuten weiterhin Kontakt habe.“ Ismail spielt seit 2016 im Nachwuchsleistungzentrum von Borussia Mönchengladbach und gehört seit der U15 in jedem Jahr zum Kern der Niederrheinauswahl. Seit seinem Wechsel gehörte er in fast allen Saisons zu den Top-Torschützen seiner Altersklasse in Regional-, Niederrhein- und Bundesliga. Ismail, wir wünschen wir weiterhin alles Gute und viel Erfolg auf deinem Weg und hoffen, dass du dein Ziel Profifußball erreichen wirst!


0 Ansichten