• ltrapp5

WestSerie - Unsere Coaches und ihre Karriere

Heute setzen wir unsere Serie mit einem weiteren Teils unseres Trainerteams der WestU9 fort. Moritz Schindewolf ist ein Westler von Beginn an und hat nach seiner Karriere als Spieler sehr erfolgreich den Übergang in den Trainerbereich geschafft. Nun ist Moritz in seiner vierten Saison als Trainer und ist mit dem gestern vorgestellten Thorben Stoklas hauptverantwortlich für unsere WestU9. Wir sind froh dass wir ihn als Teil unserer WestFamilie haben dürfen!



Wie bist du zum Trainerjob gekommen?


Mit 16 Jahren traf ich ,auf einem Geburtstag eines Freundes der Familie, Dirk Hüskes, der damals die C3 und zusätzlich den Kindergarten trainierte. Er fragte mich, ob ich nicht Lust hätte Trainer zu werden und Kevin Kubainsky bei den West2012er zu unterstützen.

Da ich schon lange selber für den SC West gespielt hatte und gerne mit Kindern arbeiten wollte nahm ich das Angebot dankend an. Dreeinhalb Jahre später bin ich nun immernoch Trainer der West2012er, also der U9

Welche Stationen hast du bisher durchlaufen?


Wie schon erwähnt bin ich seit 3 1/2 Jahren bei den West2012ern. Zwischendurch begleitete ich den West2007er in der U12 und U13 als Co-Trainer unter Tim Kempermann, der jetzt bei Fortuna Düsseldorf ist. Außerdem habe ich eine Lizenz als Teamleiter im Kinder- und Jugendbereich.

Wie bist du zum SC West gekommen?


Thorben Stoklas, mein jetziger Trainerkollege, hat mich in der ersten Klasse nach dem Judotraining angerufen und gefragt, ob ich Lust hätte zum SC West zu kommen. Ich habe dann direkt den Judogi an den Nadel gehängt und beim West angefangen. Ich habe dann als Spieler beim West bis zur WestU17 alle Stationen durchlaufen.

Wie läuft die Saison bisher?

Die Saison läuft bisher super. Wir sind mit der WestU9 in zwei Staffeln eingeteilt. Je nach Spieltag spielen die Jungs in einer gleichaltrigen 3vs3 oder 3+1 Staffel oder in einer älteren 4vs4 oder 4+1 Staffel. In beiden Staffeln gehören wir zu den Topteams und können dort alle Kinder je nach ihren bisherigen Fähigkeiten individuell fördern und fordern.

24 Ansichten0 Kommentare